1. Hilfe-Center
  2. Buchhaltung und Abrechnungen

Wieso erhalte ich in 2021 noch Dokumente mit einem USt.-Satz von 16% bzw. 5%?

Alle Dienstleistungen (Services = Rechnungstyp “SI”), bei denen das Ende des Leistungszeitraums zwischen dem 1.7.2020 und dem 31.12.2020 liegt, sind mit 16% Umsatzsteuer in Rechnung zu stellen (d.h. das Ende des Leistungszeitraums ist entscheidet). Bei Warenanlieferungen ist der Zeitpunkt der Lieferung entscheidend (im Allgemein der Beginn des Warentransports). D.h. Waren, welche im Zeitraum zwischen 1.7.2020 und 31.12.2020 angeliefert werden, sind mit 16% zu besteuern. Somit sind Anlieferungen, welche z.B. im Dezember 2020 stattgefunden haben, mit 16% zu besteuern. Da sich unsere Differenzbetragsrechnungen und -Gutschriften immer auf die ursprünglichen Anlieferungen beziehen, sind diese ebenfalls mit dem entsprechenden Steuersatz abzurechnen (z.B. Anlieferung in “GC” = 16%, dann “DC” oder “DI” ebenfalls mit 16%). Der Zeitpunkt der Rechnungsausstellung bzw. der Zahlung sind für die Ermittlung des anwendbaren Umsatzsteuersatzes also nicht maßgeblich (gilt für alle unsere Dokumententypen).