Warum kauft ihr mir meine Produkte zu diesem Preis ab?

Wir versuchen, möglichst den geringsten und dabei realistischsten Preis zu berechnen, denn ein höherer Preis und damit höhere Umsätze wären weder für dich noch für uns vorteilhaft.
Das hat unter anderem mit der Umsatzsteuer bzw. Soll- und Istversteuerung zu tun.
Zur Erinnerung: Soll- und Ist-Versteuerung beziehen sich auf den Zeitpunkt der Steuerzahlung. Bei der Soll-Versteuerung muss die Umsatzsteuer schon zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung gemeldet und gezahlt und daher eventuell vorgestreckt werden, bei der Ist-Versteuerung meldet und zahlt man die Steuer erst nach Zahlungserhalt.
Eine Ist-Versteuerung können u.a. Kleinunternehmer und Unternehmen mit weniger als 500.000€ Umsatz im letzten Kalenderjahr beantragen.
Im Falle einer Sollversteuerung müsstest du als Kunde nun am Ende des Monats Umsatzsteuer auf alle Produkte, die du angeliefert hast, abführen und damit in Vorkasse gehen, obwohl deine Produkte vermutlich noch nicht auf Amazon verkauft wurden. Wir setzen daher den Wert als Ankaufswert an, den du wahrscheinlich erzielen wirst, damit du in etwa die Menge an Steuern vorzahlst, die später auch realistisch eintreten wird. Das ist besser für deinen Cashflow.