Wie setzt sich der Betrag für Provisionszahlungen aus “Sonstige erbrachte Leistung aus SPACEGOATS Versandprovision” und “Summe der Differenz zwischen Netto-Profit und Netto-Verkauf an SPACEGOATS” zusammen?

Beispiel:
Dein Brutto-Verkaufspreis auf Amazon liegt bei € 10,00. Damit liegt der Netto-Verkaufspreis an SPACEGOATS bei € 4,50 – s. Punkt 13: (0,65*10)-2.
Im Januar sendest Du 100 Stück Deines Produktes an Amazon und verkaufst demnach diese Produkte an uns bzw. stellst uns diese in Rechnung: 100*4,50€ = 450€ (Netto).
Zur Vereinfachung gehen wir davon aus, dass wir im Januar alle 100 Stück verkaufen. Aufgrund von z.B. Mengenrabatten, Preisänderungen, Gutscheinaktionen etc. wird nicht jeder Artikel für genau € 10,00 verkauft. Wie hoch der reale Erlös jeder Transaktion ist, kannst Du in Deiner Zahlungsübersicht unter der Spalte Profit (bei Amazon Sendungen) einsehen. Dort sind alle Kosten (FBA-Gebühr, Umsatzsteuer, Amazon-Verkaufsgebühr und unsere Provision) bereits abgezogen.
Wurden z.B. alle 100 Artikel zu einem durchschnittlichen Netto-Profit von € 3,90, statt € 4,50, also insgesamt € 390,00 verkauft, weicht der Endgewinn € 60,00 vom Verkaufspreis an SPACEGOATS ab. Diesen Betrag stellen wir Dir in Rechnung.
Liegt der durchschnittliche Netto-Profit bei € 5,00, also insgesamt € 500,00, erhältst Du eine Gutschrift von über € 50,00 von uns.