HS Codes, Warennummern und Zolltarifnummern

Was ist ein HS-Code bzw. eine Warennummer oder Zolltarifnummer? Wie findet man den Code bzw. die Nummer heraus und warum ist das als SPACEGOATS-Kunde notwendig?

Dieser Code bzw. diese Nummer teilt Produkte für den Zoll in eine genaue Kategorie ein und wird für den internationalen Versand bzw. die Verzollung benötigt.

Die Idee dahinter: Alle Produkte, die Grenzen überschreiten, international einheitlich in einer Kategorie erfassen. Die ehemaligen nationalen Zollkategorien in jedem Land werden so zusammengefasst.

Was ist ein HS-Code bzw. eine Warennummer oder Zolltarifnummer?

Die Waren- oder Zolltarifnummer hat je nach Verwendung 8 bzw. 11 Stellen und beinhaltet den 6-stelligen HS-Code.

Die Weltzollorganisation (WZO) entwickelte das Harmonisierte System (HS) der Zolltarifnomenklatur und aktualisiert es weiterhin. Dieses weltweite Warenverzeichnis besteht aus Beschreibungen und Nummern und ist international standardisiert.

Die ersten 6 Ziffern der Waren- oder Zolltarifnummer stehen im Harmonisierten System. Daher nennt man das oft HS-Code.

Auf EU-Ebene erweitert die Kombinierte Nomenklatur (KN) diese Nummer um zwei Stellen (7+8). Zwei weitere Stellen (9+10) stehen für EU-gemeinschaftliche Maßnahmen im Rahmen des Integrierten Tarifs der Europäischen Union (TARIC).

Die letzte Stelle (11) gilt nationalen Regelungen und Zwecken.

Warum braucht SPACEGOATS den HS-Code bzw. die Warennummer?

Bei SPACEGOATS sind wir, wie jeder andere Händler, verpflichtet, innereuropäische Warenbewegungen an Intrastat zu melden. Diese europäische Behörde erhebt Handelsstatistiken als Wirtschaftsindikator für die EU. Für diese Meldung wird die 8-stellige Nummer benötigt.

Warum brauche ich als Seller und SPACEGOATS-Kunde den HS-Code bzw. die Warennummer?

Als Verkäufer ist es notwendig, eingeführte bzw. grenzüberschreitende Produkte richtig zu verzollen. Das geschieht auf Basis der Zolltarifnummer. Je nach Kategorie und Code kann die Verzollung für ein Produkt abweichen.

Dabei können schon Kleinigkeiten wichtige Auswirkungen haben: Eine Handyhülle kann beispielsweise von einer Kategorie in eine andere rutschen, indem nur ein bestimmter Stoff im Material enthalten ist.

Wie findet man den Code bzw. die Nummer heraus?

Eine verlässliche und richtige Auskunft über den HS-Code bzw. die Waren- oder Zolltarifnummer zu erhalten, kann kompliziert sein, weil das über staatliche, hoch bürokratische Stellen läuft.

Halboffizielle Datenbanken, die sich auf das Thema beziehen, bieten leider oft nicht hundertprozentig richtige Informationen, sodass an den offiziellen Auskünften kein Weg vorbei führt.

Der Elektronische Zolltarif (EZT) ist ein Angebot der deutschen Zollverwaltung – leider veraltet dargestellt und unübersichtlich.

Eine Datenbank auf europäischer Ebene findet sich bei TARIC. Im FAQ auf der selben Seite werden Fragen rund um TARIC beantwortet.

Am einfachsten ist es, die deutsche Zollbehörde direkt anzuschreiben. In diesem direkten Kontakt teilt der Zoll dem Händler die richtige Nummer mit.

Alternativ ist es natürlich möglich, einen Dienstleister wie z.B. hellocustoms zu beauftragen, der sich um sämtliche Aufgaben rund um den Zoll kümmert. Weitere Informationen findet ihr auf diesem Merkblatt der IHK.